Präventionsportal Startseite_

Schnellnavigation (wichtige Links und Hilfe)

Inhalt der Seite

Präventionsportal >> Betriebliches Eingliederungsmanagement >> Betriebliche Eingliederung

2. Schritt
Autor:

Der zweiten Schritt sollte sich der gemeinsame Planung von Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Ausgangssituation führen können, widmen. Diese werden am besten schriftlich festgehalten.

Entsprechende Verbesserungen können auf verschiedenen Ebenen stattfinden:

1. Technische Lösungen
  • Veränderung des vorhandenen Arbeitsplatzes durch den Einsatz technischer Hilfsmittel (Hebehilfen, Sehhilfen, etc.)

2. Veränderung der Arbeitsorganisation
3. Veränderung der Tätigkeit und der Ausführungsbedingungen:
  • Schaffung einer abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeit
  • Zugeständnis von Handlungs- und Entscheidungsspielräumen
  • Abbau von Arbeitsbehinderungen (Systemabstürze, Verzögerung von Entscheidungen, unklare Zielvorgaben, Störfaktoren in der Arbeitsumgebung)

4. Psychosoziales Umfeld
5. Persönliche Maßnahmen (Verhaltensprävention)

Betriebliches Eingliederungs-
management

Ein Informationsdienst des hessischen RKW-Arbeitskreises "Gesundheit im Betrieb"
 

Sprunglinks